2. Besprechung der Projektgruppe Zukunftswerkstatt

Veröffentlicht am 25.03.2015 in Kommunale Werkstätten

Nach der Zukunftswerkstatt im November 2014 traf sich die Projektgruppe aus Bürgern, Gemeinderäten und Verwaltung am 24. März 2015 zum zweiten Mal, um das Handlungskonzept, in dem die Ideen und Anregungen der Zukunftswerkstatt priorisiert werden, zu erstellen, um dieses dann dem Gemeinderat zur Verabschiedung vorzulegen.

Die nun fertig besprochenen und diskutierten Inhalte / Einzelprojekte werden durch den Projektleiter, Herr Ridderbusch vom Statistischen Landesamt, nun zusammengefasst und dann an alle Teilnehmer der Projektgruppe zur inhaltlichen Durchsicht versendet. Dabei werden dann die Projekte mit einem Punktesystem durch die Mitglieder der Projektgruppe priorisiert. Ziel ist es, das Handlungskonzept im Mai in den Gemeinderat zu bringen.

Ziel soll es dabei sein, bereits einzelne Maßnahmen schnell umzusetzen, aber auch solche Ideen, die gewisse Kosten verursachen, nicht aus dem Blick zu verlieren.

Die Dokumentation der Ideen aus der Zukunftswerkstatt im November 2014 kann man übrigens unter www.kuelsheim-kanns.de einsehen.

 

Kalender SPD Külsheim

Alle Termine öffnen.

01.07.2019, 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung

20.07.2019, 15:00 Uhr Neuwahlen SPD-Kreisvorstand
Bei der Kreisdelegiertenkonferenz (KDK) stehen turnusmäßig die Neuwahlen des Kreisvorstandes sowie Satzungsände …

22.07.2019, 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156679
Heute:9
Online:1