Antwort auf den Leserbrief von Klaus Kuß

Veröffentlicht am 19.03.2012 in Kontra

Nachdem der erste Leserbrief des Külsheimer SPD-Vorsitzenden Eric Bohnet auf den Politischen Aschermittwoch der CDU durch den CDU-Kreisgeschäftsführer Klaus Kuß beantwortet wurde, schrieb Bohnet einen zweiten Leserbrief, um seinerseits auf Herrn Kuß zu reagieren.
Im Folgenden der Wortlaut:

"Sehr geehrter Kollege Kuß, danke, dass Sie meinen Leserbrief
> beantwortet haben. Ich hätte allerdings erwartet, dass MdL Reinhart
> selbst in der Lage gewesen wäre, mir zu antworten. Wie auch immer,
> leider sind Ihnen dennoch einige inhaltliche Fehler unterlaufen: Das
> "Haus des Lernens" wurde - wie Sie richtig schreiben - mit Weitblick
> und Mut von der Schulleitung und dem Kollegium der PAGS angestoßen
> und vom Altbürgermeister Kuhn bzw. des Nachfolger sowie dem damaligen
> und heutigen Gemeinderat uneingeschränkt unterstützt. Ob auch der
> Abgeordnete Reinhart dies tat, kann ich nicht beurteilen. Aber ganz
> sicher gab es nicht die Unterstützung der alten Landesregierung (zu
> der auch Minister a.D. Reinhart gehörte), die man sich erwartet
> hatte. Die Stadt Külsheim wäre sogar bereit gewesen, einen eigenen
> Fremdsprachenlehrer einzustellen, um den Realschullehrplan umsetzen zu
> können, da das alte Kultusministerium diesen Weg in Külsheim
> nämlich in keinster Weise von Anfang an gefördert hatte.
>
> Man kann sich ja politisch über das Modell Gemeinschaftsschule
> streiten. Die Idee dahinter will aber genau die Art des Lernens, wie
> sie im "Haus des Lernens" umgesetzt wird, zukünftig fördern. Wenn
> Sie aber, Herr Kuß, die Gemeinschaftsschule ablehnen, warum haben Sie
> dann im Gemeinderat dafür gestimmt, dass für die Külsheimer Schule
> der Antrag auf Gemeinschaftsschule gestellt wird? Das "Haus des
> Lernens" war zuvor schon durch die grün-rote Landesregierung
> "legalisiert" worden und hätte auch ohne diese fortgeführt werden
> können! War es die Möglichkeit des gymnasialen Zweiges bis zur
> 10.Klasse? Aber das widerspricht doch Ihrem (von Ihrer Kanzlerin
> längst gekipptem) Glaubensdogma des dreigliedrigen Schulsystems!?
>
> Zur Polizeireform: Die SPD Main-Tauber unterstützt die Absicht von
> Innenminister Gall, durch Straffung der Verwaltung die Dienstposten
> für den Dienst am Bürger freizuschaffen, die Ihre Koalition in den
> letzten Jahren abgebaut hatte (ca. 4.000 !!!). Die Schließung der
> Außenstelle der Akademie sowie der Polizeidirektion TBB ist noch
> nicht beschlossen. Wir setzen uns mit großem Engagement für den
> Erhalt unserer hochqualifizierten Polizeidienstposten ein, was wir
> Innenminister Gall und Fraktionsvorsitzenden Schmiedel schriftlich und
> persönlich auch bereits dargelegt haben.
>
> Zum Schluß noch lieber Herr Kuß: Lassen Sie doch Ihre
> Uralt-Kampagne von den "Roten Socken" im Keller und verkneifen Sie
> sich solch unqualifizierten Ausdrücke wie "sozialistischer
> Zentralismus"; das ist unter Ihrem Niveau.
>
> Eric Bohnet, SPD Külsheim"

 

Kalender SPD Külsheim

Alle Termine öffnen.

23.03.2019, 16:00 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz "Kreistagswahlliste"
Die SPD Main-Tauber beschließt die Kandidatenlisten für die Kreistagswahl am 26. Mai 2019 für die 7 Wahlbezirke …

23.03.2019, 20:00 Uhr Nominierung Gemeinderatsliste
Die SPD Külsheim nominiert und beschließt ihre Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019. …

07.04.2019, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Bürgermeisterwahl Külsheim

Alle Termine

Counter

Besucher:156679
Heute:26
Online:2