Baden-Württembergs SPD-Innenminister Gall sprach in Külsheim

Veröffentlicht am 12.09.2012 in Veranstaltungen

Beim diesjährigen Külsheimer Großen Markt kam SPD-Innenmister Reinhold Gall am vergangenen Sonntag, den 09. September 2012 zum Politischen Frühschoppen.
Pünktlich um 10.30 Uhr war der Heilbronner, der in Baden-Württemberg für Inneres, Feuerwehr und die Kommunen zuständig ist, im wieder einmal nahezu komplett gefüllten Festzelt.

Bürgermeister Schreglmann begrüßte den Minister und die zahlreich anwesenden Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft. Lediglich die beiden örtlichen CDU-Abgeordneten Gehrig (Bundestag) und Reinhart (Landtag) musste der Külsheimer Schulz entschuldigen. Doch dann - peinlich, peinlich - traf der Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Reinhart verspätet ein und schritt bedeutungsschwanger durch das Festzelt als ob er der Hauptredner des Frühschoppens sei.

Doch alles wurde gut, denn MdL Reinhart hielt sich bei seinem Grußwort deutlich zurück; anders als im letzten Jahr, als er dem Bundestagsabgeordneten Gehrig dessen Thema vorwegnahm.

Reinhold Gall hielt dann eine Rede mit der Überschrift "60 Jahre Baden-Württemberg", bei der er eine Tour d'horizont durch die Geschichte und die aktuellen landespolitischen Themen des Ländles darbot. Mit Ironie ob der hohen CDU-Wahlergebnisse im Main-Tauber-Kreis und Külsheim, freute sich Gall über die rote Dekoration im Festzelt und versprach am Ende auch, dass die Landesfarben schwarz und gelb blieben.
Mit hohem Hintergrundwissen zu Külsheim konnte Gall - bis auf einige hartgesottene "Schwarze" - das Publikum auch inhaltlich überzeugen.

 

WebsoziInfo-News

07.03.2021 14:31 Frauentag: Keine Rückschritte zuzulassen!
Zum Internationalen Frauentag lenkt SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich den Blick auf die Frauen in den Ländern des Globalen Südens. Gerade diese stünden in der Pandemie besonders unter Druck. „Frauenrechte stehen in der Pandemie besonders unter Druck. Die Fortschritte, die Frauen und Mädchen in den letzten Generationen erkämpft haben, sind in Gefahr. Die Pandemie verdeutlicht die Ungleichheiten

07.03.2021 13:21 Dirk Wiese zur Einigung über Strafrechtsverschärfung bei sexuellem Missbrauch von Kindern
Die Koalition hat sich geeinigt, strafrechtlich schärfer gegen sexualisierte Gewalt gegen Kinder vorzugehen. Für SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese ein besonders wichtiger Schritt. „Bei der Bekämpfung von sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Kinderpornografie ist die Verständigung der Koalitionsfraktionen ein besonders wichtiger Schritt. Gleichzeitig ist es die notwendige Reaktion auf die zahlreichen Missbrauchsfälle in den letzten Jahren. Die

07.03.2021 12:20 Gabriela Heinrich zum 20-jährigen Jubiläum des Deutschen Instituts für Menschenrechte
Das Deutsche Institut für Menschenrechte wird 20 Jahre alt! SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich würdigt die herausragende Arbeit und fordert eine bessere finanzielle Ausstattung des Instituts. „Seit 20 Jahren ist das Deutsche Institut für Menschenrechte eine starke Stimme für Menschenrechte in Deutschland. Heute ist das Institut nicht mehr aus unserer Menschenrechtspolitik wegzudenken. Es ist Dreh- und Angelpunkt

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156680
Heute:23
Online:1