Besichtigung Schulgebäude in Systembauweise in Alzenau

Veröffentlicht am 25.11.2012 in Gemeinderatsfraktion

Teile des Gemeinderates, der Verwaltung mit Bürgermeister sowie der Schulleitung der Pater-Alois-Grimm-Schule informieren sich im unterfränkischen Alzenau über die Systembauweise von Schulgebäuden.

Nachdem sich die Pater-Alois-Grimm-Schule nach wie vor und weiterhin größter Beliebtheit erfreut, und auch der Mensa- sowie Betreuungsbereich erweiterungsbedürftig wurde, machten sich Schulträger und Schulleitung am vergangenen Samstag, den 24.11.12 nach Alzenau auf, um die Möglichkeit der Schulbauerweiterung mit Systembauweise zu erkunden. Die technische Leiterin des dortigen Bauamtes gab detaillierte Einblicke in Planungsablauf, Kosten, technische Informationen (Wärmedämmung und Raumklima Winter/Sommer) und Dauer der Realisierung eines Neubaus für die PAGS.
Alle Beteiligten - darunter auch die SPD-Gemeinderäte Bauch und Bohnet - waren sich anschließend einig, dass das Alzenauer Konzept nachahmenswert und auch bezahlbar sei. Überrascht zeigte man sich schon zu Beginn, als man das betreffende Gebäude in Systembauweise zunächst als konventionell gebautes Haus identifiziert zu haben glaubte.
Neben schneller Realisierungsmöglichkeit und Bezahlbarkeit, wird sich ein solches Gebäude sicherlich voll in das Gesamtkonzept der Schule einfügen und von den Schülern und Lehrern bzw. Betreuungspersonen voll akzeptiert werden.

 

WebsoziInfo-News

05.04.2021 15:30 Erfolgsgeschichte Baukindergeld
In der Bevölkerung ist es ein Renner: Mehr als 330 000 Familien haben sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren mit dem Baukindergeld den Traum vom Eigenheim erfüllt. Unser Ziel ist, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Vor allem Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz sowie Verbraucherministerin Christine Lambrecht haben wichtige Maßnahmen für eine soziale Wohnungspolitik erreicht: Der

05.04.2021 13:59 Grüne in Baden-Württemberg wollen Bündnis mit CDU
Signal für die Bundestagswahl Die Grünen in Baden-Württemberg haben sich gegen eine Ampel mit SPD und FDP entschieden. „Die Grünen haben betont, es geht nur um die Inhalte. Auf dieser Grundlage haben sie sich für eine Koalition mit der CDU entschieden. Aha. Das ist auch ein Signal für die Bundestagswahl. Ich bleibe dabei: Deutschland braucht

05.04.2021 13:57 CDU/CSU blockiert Kampf gegen rechts – „Wie viele Morde müssen noch geschehen?“
Wie ernst nimmt Union Kampf gegen rechts? Nach mehreren verheerenden rechtsextremistischen Anschlägen in Deutschland verabschiedete die Bundesregierung einen 89-Punkte-Plan. Die zuständigen Minister*innen wurden sich einig. Doch bei zwei wichtigen Projekten blockieren nun CDU/CSU. SPD-Chefin Saskia Esken spricht von einem „Lackmustest, ob die Unionsparteien den Kampf gegen Rechtsextremismus ernst nehmen“. Die Unionsfraktion im Bundestag blockiert zwei

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156680
Heute:29
Online:2