Diskussions- und Informationsveranstaltung zur geplanten Polizeireform am 23. März in TBB

Veröffentlicht am 23.03.2012 in Landespolitik

Die von der Grün-Roten Landesregierung angekündigte Polizeistruktur-Reform hat in vielen gesellschaftlichen und kommunalpolitischen Bereichen auch im Main-Tauber-Kreis zu einer lebhaften Diskussion geführt. Ursache hierfür sind nicht zuletzt polarisierende Resolutionen unterschiedlicher Gremien, deren Inhalt stark subjektiv geprägt ist.
Da bisher nur Grobstrukturen zur organisatorischen Umsetzung der Polizeireform bekannt sind, gilt es auf die konkrete Umsetzung Einfluss zu nehmen.

Der SPD-Kreisverband Main-Tauber und die SPD-Kreistagsfraktion Main-Tauber möchten zur Versachlichung der Diskussion beitragen.

Deshalb möchten wir Sie herzlich zu einer Diskussionsveranstaltung über den aktuellen Stand der Reform und ihre möglichen Auswirkungen auf den Main-Tauber-Kreis mit Herrn Polizeioberrat Thomas Berger (Leiter der Zentralstelle des Innenministeriums und Mitglied im Lenkungsausschuss) einladen.

Diese öffentliche Veranstaltung findet am Freitag, den 23. März 2012, um 15.30 Uhr im Gründerzentrum in Tauberbischofsheim (Am Wörth 1) statt.

 

WebsoziInfo-News

07.03.2021 14:31 Frauentag: Keine Rückschritte zuzulassen!
Zum Internationalen Frauentag lenkt SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich den Blick auf die Frauen in den Ländern des Globalen Südens. Gerade diese stünden in der Pandemie besonders unter Druck. „Frauenrechte stehen in der Pandemie besonders unter Druck. Die Fortschritte, die Frauen und Mädchen in den letzten Generationen erkämpft haben, sind in Gefahr. Die Pandemie verdeutlicht die Ungleichheiten

07.03.2021 13:21 Dirk Wiese zur Einigung über Strafrechtsverschärfung bei sexuellem Missbrauch von Kindern
Die Koalition hat sich geeinigt, strafrechtlich schärfer gegen sexualisierte Gewalt gegen Kinder vorzugehen. Für SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese ein besonders wichtiger Schritt. „Bei der Bekämpfung von sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Kinderpornografie ist die Verständigung der Koalitionsfraktionen ein besonders wichtiger Schritt. Gleichzeitig ist es die notwendige Reaktion auf die zahlreichen Missbrauchsfälle in den letzten Jahren. Die

07.03.2021 12:20 Gabriela Heinrich zum 20-jährigen Jubiläum des Deutschen Instituts für Menschenrechte
Das Deutsche Institut für Menschenrechte wird 20 Jahre alt! SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich würdigt die herausragende Arbeit und fordert eine bessere finanzielle Ausstattung des Instituts. „Seit 20 Jahren ist das Deutsche Institut für Menschenrechte eine starke Stimme für Menschenrechte in Deutschland. Heute ist das Institut nicht mehr aus unserer Menschenrechtspolitik wegzudenken. Es ist Dreh- und Angelpunkt

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156680
Heute:23
Online:3