Gabriele Teichmann will für uns nach Berlin

Veröffentlicht am 22.11.2008 in MdB und MdL

Am 08.November 2008 nominierten die SPD-Kreisverbände des Main-Tauber- und Neckar-Odenwald-Kreises in Tauberbischofsheim Gabriele Teichmann mit überwältigender Zustimmung zur SPD-Bundestagskandidatin des Wahlkreises Odenwald-Tauber.
Die 49-jährige Basispolitikerin will für unsere Kreise Politik nah bei den Menschen machen. Dazu bringt die verheiratete zweifache Mutter aus Neckarzimmern beste Voraussetzungen mit: beruflich im Gesundheitswesen (Leiterin eines AOK-Kunden-Center in Heilbronn) tätig, engagiert sie sich bereits seit 1984 in der SPD und bereits seit 1977 in unterschiedlichen Ehrenämtern. Gabriele Teichmann ist stellvertretende Kreisvorsitzende, Mitglied des SPD-Landesvorstandes und Delegierte für den SPD-Bundesparteitag.
Der SPD-Ortsverein Külsheim wünscht ihr viel Kraft für den Wahlkampf und durchschlagenden Erfolg auf dem Weg nach Berlin.

 

Kalender SPD Külsheim

Alle Termine öffnen.

28.01.2019, 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung (Haushalt 2019)

16.02.2019, 20:00 Uhr Mitgliederversammlung
- Vorbereitungen Gemeinderatswahlen / Europawahlen - Berichte aus Gemeinderat und Kreistag

Alle Termine

WebsoziInfo-News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156679
Heute:15
Online:1