Kandidatenvorstellung in Uissigheim

Veröffentlicht am 04.05.2014 in Wahlen

Am vergangenen Dienstag, den 29. April 2014 fand im Uissigheimer Weingut Haag & Martini die gemeinsame Kandidatenvorstellung der Freien Wähler und der SPD Külsheim statt.

Wenngleich die Anzahl der Interessierten überschaubar blieb, konnten sich die Kandidatinnen und Kandidaten persönlich vorstellen und anschließend zu Themen wie Windenergie und die Kindergartensituation in Uissigheim / Eiersheim diskutieren.

Als der amtierende Stadtrat und Ortsvorsteher von Uissigheim Klaus Kuß, der zudem CDU-Stadtverbandsvorsitzender ist, als Bürger Kuß einem Kandidaten der Freien Wähler zum Thema Kindergärten allzu penetrant Fragen stellte, wozu dieser sich vorher schon eindeutig geäußert hatte, musste der Wirt sprichwörtlich auf den Tisch hauen, um "Anstand und Sitte" wieder herzustellen.

Die SPD Külsheim meint dazu, dass jeder - auch in den diversen Positionen wie bei Klaus Kuß - Fragen stellen darf, wenn es aber zu einer persönlich werdenden Anklage wird, ist die Grenze des guten Anstandes überschritten. Im Sinne der Demokratie sollten alle demokratischen Parteien und deren Vertreter froh über jeden sein, der bereit ist, ehrenamtlich ein Mandat zu übernehmen.

Die nächste Kandidatenvorstellung findet am 06. Mai ab 19.30 Uhr in Hundheim (Sportheim) statt.

 

Kalender SPD Külsheim

Alle Termine öffnen.

01.07.2019, 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung

20.07.2019, 15:00 Uhr Neuwahlen SPD-Kreisvorstand
Bei der Kreisdelegiertenkonferenz (KDK) stehen turnusmäßig die Neuwahlen des Kreisvorstandes sowie Satzungsände …

22.07.2019, 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156679
Heute:9
Online:1