MdB Dorothee Schlegel besucht Külsheim

Veröffentlicht am 27.03.2014 in MdB und MdL

MdB Schlegel informiert sich bei ihrem Antrittsbesuch - wenngleich sie als Kandidatin bereits mehrmals in Külsheim war und auch am Neujahrsempfang im Januar 2014 teilgenommen hatte - über die Külsheimer Gemeinschaftsschule und die Konversion der ehemaligen Kaserne.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Schlegel, die auch Mitglied im Ausschuss für Familien, Senioren, Frauen und Jugend des Bundestages ist, nahm sich vergangenen Donnerstag fünf Stunden Zeit, um sich in Külsheim ein Überblick über die aktuellen Themen und Herausforderungen zu verschaffen.

Herr Bürgermeister Thomas Schreglmann und Herr Schulrektor Joachim Uihlein begrüßten Frau MdB Dr. Dorothee Schlegel,  die von Mitgliedern der Külsheimer SPD  begleitet wurde, in der Brunnenstadt. Frau Schlegel, die die Einführung der Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg noch aus dem Kultusministerium heraus mitgestalten konnte, freute sich besonders, die Külsheimer Pater-Alois-Grimm-Schule vor Ort kennenzulernen, da diese Schule aufgrund ihrer engagierten Pädagogik und Leuchtturmfunktion unter Experten im ganzen Land bekannt ist. Rektor Uihlein erläuterte die Entstehung des Haus des Lernens und betonte dabei, dass es vor allem um eine neue und zeitgemäße Pädagogik gehe. In einer Gesprächsrunde und bei einem Rundgang durch die Gebäude und über das Schulgelände zeigte sich Dorothee Schlegel beeindruckt vom Engagement des Kollegiums, der Eltern, der Stadt, aber auch von der Disziplin und der Freude der Schüler beim Lernen. Die klaren Strukturen und das Vertrauen in das Können und die Fähigkeiten der Schüler bereiten die Schüler und Schülerinnen, so Schlegel, auf Beruf und Studium optimal vor, da es später weniger um reines Sachwissen gehe, sondern um Kreativität und Lernkompetenz. Dorothee Schlegel dankte Rektor Uihlein für die Möglichkeit, sich ein persönliches Bild der Külsheimer Gemeinschaftsschule zu verschaffen, und ermutigte alle, den eingeschlagenen Weg konsequent und mit dem gleichen Enthusiasmus wie bisher weiterzugehen.

Am Nachmittag informierten Bürgermeister Schreglmann und Stadtkämmerin Elke Geiger-Schmitt die Abgeordnete über die Erfolge und Probleme bei der Konversion der ehemaligen Kaserne.  Vor allem dem Mut, aber auch der Weitsicht der Stadt, die Kaserne ganz zu übernehmen und selbst zu vermarkten, zollte sie dabei Respekt. So sei auch das Engagement von Vereinen wie der DLRG beim Betrieb und Erhalt des Schwimmbades beispielgebend. Um die Konversion weiter erfolgreich bestreiten zu können, sagte sie auch gerne ihre Unterstützung zu. Denn gerade auch die Schaffung von guten Arbeitsplätzen sei ein wichtiger Mosaikstein beim Umgang mit der demographischen Entwicklung im ländlichen Raum, der in ihrem gesamten Wahlkreis von immenser Bedeutung sei.

 

WebsoziInfo-News

04.03.2021 20:07 Keine zusätzliche Besteuerung von Renten aus versteuertem Einkommen
Derzeit sind zwei Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH) zur Doppelbesteuerung von Altersrenten anhängig. Im Laufe der kommenden Monate ist mit den Entscheidungen zu rechnen. „Wir werden keine Doppelbesteuerung zulassen. Ob Doppelbesteuerung aber vorliegt, ist eine Frage der Mathematik und der Berücksichtigung von Berechnungsgrundlagen: Gehört zum Beispiel der Grundfreibetrag und der Werbungskostenpauschbetrag zur Berechnungsgrundlage der steuerfrei zufließenden

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156680
Heute:11
Online:2