Peer Steinbrück ist Kanzlerkandidat 2013

Veröffentlicht am 28.09.2012 in Bundespolitik

Die SPD Külsheim begrüßt die Kür des ausgewiesenen Finanz-und Wirtschaftsexperten Peer Steinbrück zum SPD-Herausforderer von Mutti-"Ich warte mal ab"-Merkel.
Peer Steinbrück hat als Finanzminister zu Beginn der Finanzkrise 2008/09 schon bewiesen, dass er Krisenmanagement kann. Damals war auch Kanzlerin Merkel froh, einen solchen Spitzenmann an ihrer Seite zu haben.
In Zukunft wird es allerdings nicht mehr so harmonisch zwischen den beiden laufen können, denn Merkel hat zuviel politische Versäumnisse und Fehler aufgetürmt, als dass Steinbrück nicht zur inhaltlichen Attacke blasen würde.

 

WebsoziInfo-News

04.03.2021 20:07 Keine zusätzliche Besteuerung von Renten aus versteuertem Einkommen
Derzeit sind zwei Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH) zur Doppelbesteuerung von Altersrenten anhängig. Im Laufe der kommenden Monate ist mit den Entscheidungen zu rechnen. „Wir werden keine Doppelbesteuerung zulassen. Ob Doppelbesteuerung aber vorliegt, ist eine Frage der Mathematik und der Berücksichtigung von Berechnungsgrundlagen: Gehört zum Beispiel der Grundfreibetrag und der Werbungskostenpauschbetrag zur Berechnungsgrundlage der steuerfrei zufließenden

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156680
Heute:39
Online:1