SPD-Landesvorsitzender Dr. Nils Schmid in Külsheim

Veröffentlicht am 11.09.2013 in Veranstaltungen

Der baden-württembergische Stellvertretende Ministerpräsident sowie Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid (SPD) spricht beim Politischen Frühschoppen des Külsheimer Großen Marktes 2013. Anschließender Rundgang durch die Fußgängerzone.

In seiner Rede - die durch das wiederholt verspätete und durch Unverständnis der meisten der zahlreichen Zuhörer begleitete Eintreffen des ehemaligen Ministers und MdL Prof. Dr. Dr. Reinhart (CDU) "unterbrochen" wurde - lobte der aktuelle Minister insbesondere die Entwicklung Külsheims nach der Kasernenschließung wie auch die Leistungsfähigkeit der ländlichen Räume in Baden-Württemberg. Nils Schmid erntete mehr als nur Höflichkeitsapplaus, auch wenn MdB Gerig (CDU) in seinem Grußwort - das ebenso wie das von Reinhart (aufgrund dessen Verspätung) nach (?) der Rede gehalten wurde - Glauben machen wollte, dass der SPD-Politiker in der CDU-Hochburg nur aus Höflichkeit quasi geduldet sei. Scheinbar hat Gerig dabei übersehen, dass allein in Külsheim bei der Landtagswahl 2011 ca. 30 % Grün-Rot gewählt haben und beide Parteien dabei ihr Ergebnis deutlich verbessern konnten.
Anschließend nahm sich Schmid auch die Zeit zusammen mit der SPD-Bundestagskandidatin Dr. Dorothee Schlegel, Bürgermeister Schreglmann und anderen über den Großen Markt zu gehen, wobei er Station bei den Külsheimer Winzern, den französischen Gästen aus der Külsheimer Partnerstadt Moret-sur-Loing und dem Heimat- und Kulturverein machte.

Die SPD Külsheim bedankt sich für den nicht selbstverständlichen Besuch des Stellvertretenden Ministerpräsidenten, der durch den Ortsverein initiiert worden war.

 

WebsoziInfo-News

04.03.2021 20:07 Keine zusätzliche Besteuerung von Renten aus versteuertem Einkommen
Derzeit sind zwei Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH) zur Doppelbesteuerung von Altersrenten anhängig. Im Laufe der kommenden Monate ist mit den Entscheidungen zu rechnen. „Wir werden keine Doppelbesteuerung zulassen. Ob Doppelbesteuerung aber vorliegt, ist eine Frage der Mathematik und der Berücksichtigung von Berechnungsgrundlagen: Gehört zum Beispiel der Grundfreibetrag und der Werbungskostenpauschbetrag zur Berechnungsgrundlage der steuerfrei zufließenden

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156680
Heute:38
Online:1