Spielplatz Mozartstraße auf den Weg gebracht

Veröffentlicht am 09.05.2012 in Gemeinderatsfraktion

Gemeinderat besichtigt Biogasanlage Erbacher in Steinfurt --- Photovoltaik-Freiflächenanlage in ehem. Kaserne --- öffentliche Wasserentnahmestelle --- Sondersprechstunden Gesplittete Abwassergebühr

Die letzte Gemeinderatssitzung am 07.Mai 2012 fand in Steinfurt statt und begann mit der Besichtigung der Biogasanlage Erbacher. Dabei wurde den Stadträten die Funktionsweise dargelegt und die Zahlen erläutert. Erfreulich ist die Aussicht, dass nach der Stromerzeugung für ca. 380-400 Haushalte ab 2013 auch mit der nahezu kompletten Wärmeversorgung Steinfurts (36 Haushalte) gerechnet werden kann.

Bürgermeister Schreglmann informierte in öffentlicher Sitzung zunächst, dass ab 09.Mai 2012 eine öffentliche Wasserentnahmestelle in der ehem. Kaserne (Waschplatz) z.B. für die Gartenbewässerung eingerichtet sein wird. Diese kann montags bis samstags zwischen 07.00 und 21.00 Uhr genutzt werden.

Die teilweise eingefallene Stadtmauer im Kulturhof soll bis zum 1. Külsheimer Weindorf Ende Juni wieder saniert sein. Entsprechende Arbeiten wurden später in nichtöffentlicher Sitzung für rund 13.400 € vergeben.

Bezüglich der mittlerweile verschickten Bögen für die gesplittete Abwassergebühr wird die Verwaltung neben den üblichen Bürgersprechzeiten an drei Samstagen (19./26.Mai und 02.Juni) jeweils von 09.00 bis 13.00 Uhr Sondersprechzeiten anbieten.

Auch mit der Außensanierung Block C der Pater-Alois-Grimm-Schule geht es voran: Für rund 67.000 € (kalkuliert waren 98.000 €) wurden die Zimmererarbeiten an die Fa. Dobslaff, Wertheim vergeben.
Neben den bereits bestehenden PV-Anlagen, soll auch auf dem Dach des Block C eine PV-Anlage möglich sein. Der Bürgermeister meinte auf Nachfrage, dass man sich hier ggf. die Investition eines Vereins vorstellen könnte.

Die im Haushalt 2012 eingestellten 44.000 € für die Erneuerung der Kinderspielplätze in der Mozartstraße und Uissigheim wurden dann im nächsten Tagesordnungspunkt besprochen. Die Planung der Verwaltung für die Mozartstraße wurde dabei einstimmig befürwortet und genehmigt. Demnach wird es dann eine Spielkombination (zwei Türme mit Rutsche u. Hängebrücke), ein Sandkasten mit Sandbaustelle, eine Seilbahn, eine Wippe, eine Doppelschaukel sowie eine Tischtennisplatte geben. Für ca. 20.000 € werden die Neuanschaffungen bei der Fa. Spessart-Holzgeräte getätigt; hinzu kommen ca. 5.000 € Materialkosten für die Arbeiten des Bauhofes und der Anwohner. Weitere Kosten - etwa für Bepflanzung, Einfriedung - gibt es nach Anfrage durch SPD-Stadtrat Bohnet laut Verwaltung nicht. Somit stehen noch 19.000 € für andere Spielplätze in 2012 zur Verfügung.

Bei den Bausachen gab es neben dem erfreulichen Neubau eines Einfamilienhauses in Uissigheim in einer Angelegenheit ein differenziertes Abstimmungsverhalten: Der Privatmann Klaus Dieter Schmitt aus TBB möchte in der ehem. Kaserne auf dem Schotterparkplatz unterhalb der Sporthalle eine 328 kwp-PV-Anlage mit eigener Trafostation errichten. Hierfür wird die Stadt Külsheim für 20 Jahre Pachteinnahmen von ca. 100.000 € verbuchen können. Das jährlich dort stattfindende 12-Stunden-Moutainbike-Rennen soll nach Rücksprache (und Zustimmung) mit dem Veranstalter innerhalb des ehem. Kasernenareals verlegt werden. Einige Stadträte wandten ein, dass auch die Stadt selbst diese Fläche hätte nutzen können und enthielten sich bei der Abstimmung.

Bei Anfragen an den Bürgermeister mahnten Steinfurter Bürger die Bauhofleistungen für den hiesigen Kinderspielplatz an. Hierzu wird es ein Gespräch mit dem Bürgermeister geben.

Nach einer Klausurtagung zum Thema "Kindergärten" am Samstag, den 12.Mai 2012 wird der Gemeinderat wieder am 21.Mai zu einer öffentlichen Sitzung zusammen kommen.

 

Kalender SPD Külsheim

Alle Termine öffnen.

27.01.2020, 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156679
Heute:32
Online:1