24.05.2018 in Kommunalpolitik

Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderats- und Kreistagswahl 2019 gesucht !!!

 

Anfang Juni 2019 finden im Zusammenwirken mit der Europawahl die nächsten Kommunalwahlen für Külsheim statt.

Wenn Du Dich/ Sie sich den Werten der Sozialdemokratie - soziale Gerechtigkeit und Solidarität - verbunden fühlen und sich im Gemeinderat der Stadt Külsheim und / oder dem Kreistag des Main-Tauber-Kreises einbringen und engagieren willst / wollen, dann sprecht / sprechen Sie bitte ein Mitglied der SPD oder den Vorsitzenen Eric Bohnet (0160/8089839; eric.bohnet@t-online.de) oder SPD-Gemeinde- und Kreisrat Freddy Bauch an, oder kommt / kommen Sie zu einer unseren nächsten Mitgliederversammlungen am 20.Juli bzw. 09.November jeweils um 20.00 Uhr in der Stadtschänke "Zur Rose".

Eine (spätere) Mitgliedschaft in der SPD wäre schön, ist aber keine Voraussetzung, auch nicht bei einer späteren Wahl in den Gemeinde-/Kreisrat.

Kosten für den Wahlkampf entstehen keine, diese übernimmt der SPD-Ortsverein Külsheim.

Hilfestellungen für eine mögliche neue Tätigkeit in der Kommunalpolitik gibt es über gute, praxisnahe Tagesseminare über die Stadt Külsheim, und natürlich durch Gespräche und Fragen/Antworten mit unseren erfahrenen Gemeinderätinnen/-räte.

Also: Nicht meckern, sondern selbst gestalten. Engagement für unsere Stadt!

16.01.2018 in Kommunalpolitik

Haushalt 2018 verabschiedet

 

Überaus positive Ergebnisse der nach 2013 zweiten Elternbefragung an der PAGS vorgestellt - Biotop Königsgrund als eine der Ausgleichsmaßnahme Windpark wird umgesetzt - Erschließungsarbeiten Bauplätze Hundheim und Steinbach sind ausgeschrieben - Külsheimer Wanderweg LT 6 "Wasser - Wein - Weite" auf der Tourismusmesse zertifiziert

16.11.2014 in Kommunalpolitik

Zukunftswerkstatt Külsheim ein voller Erfolg

 

An der Zukunftswerkstatt "Külsheim kann's" am vergangenen Samstag (15. November 2014) beteiligten sich etwa 150 Bürgerinnen und Bürger, was auch für den erfahrenen Moderator und Projektleiter vom Statistischen Landesamt BW, Herrn Ridderbusch, eine beeindruckende Zahl war. Aber auch die inhaltliche Mitarbeit, die zahlreichen Ideen und auch die ein oder andere angezeigte Bereitschaft, sich bei der Umsetzung der Ideen einbringen zu wollen, machten diesen Schritt bei der Zukunftsgestaltung zum vollen Erfolg.

04.12.2011 in Kommunalpolitik

Külsheim bekommt ab 2012 deutlich mehr Geld vom Land

 

Für den Ausbau der Kindertagesbetreuung für die 0- bis 3-Jährigen bekommt Külsheim zusätzlich rund 123 000 Euro.

Kalender SPD Külsheim

Alle Termine öffnen.

21.05.2019, 20:00 Uhr Kandidatenvorstellung Gemeinderatswahl
Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD und der Freien Wähler stellen sich interessierten Wählerinnen und Wähl …

23.05.2019, 20:00 Uhr Kandidatenvorstellung Gemeinderatswahl
Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD und der Freien Wähler stellen sich interessierten Wählerinnen und Wähl …

25.05.2019, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Wahlstand SPD Külsheim

Alle Termine

WebsoziInfo-News

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156679
Heute:20
Online:2