Waldsitzung 2015

Veröffentlicht am 07.10.2015 in Gemeinderatsfraktion

Waldhaushalt - Beteiligungsberichte Stadtwerk und BAK

In der jährlichen sogenannten "Waldsitzung" des Gemeinderates am 05.10.2016 ging es für die Stadträte und die Verwaltung zusammen mit den Mitarbeitern im städtischen Wald und Forstdirektor Weihmann zunächst vor Ort in den Wald, wo ein Standort einer Windkraftanlage und deren Auswirkungen auf den Wald sowie die Aufforstungsfläche zwischen Külsheim und Uissigheim als Ausgleich für die Windkraftanlagen besichtigt wurden.

In der anschließenden öffentlichen Sitzung konnte Forstdirektor Weihmann gewohnt gute Zahlen und Überschüsse im Waldhaushalt bekannt geben bzw. in Aussicht stellen.

Auch bei den Beteiligungsberichten zum Stadtwerk Külsheim und der BAK gab es Positives zu berichten. Bei der BAK wurde in 2014 zum ersten Mal sogar ein kleiner Gewinn ausgewiesen. Doch auch zuvor profitierte die Stadt auch finanziell von der BAK, da diese diverse Zahlungen an die Stadtkasse vornimmt (Miete, Geschäftsbesorgungsvertrag). Auch das Stadtwerk konnte erneut einen Gewinn erzielen und den Stromunsatz weiterhin steigern. Durch die Umsetzung der neuen Wasserkonzeption sanken Finanzmittel und Eigenkapitalquote naturgemäß.

 

WebsoziInfo-News

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:156679
Heute:19
Online:1