Kopfbild

SPD Külsheim

Positives Zwischenresümee des Innenentwicklung-Förderprogramms

Gemeinderatsfraktion

Erste Projekte der Zukunftswerkstatt umgesetzt - Feststellung Jahresrechnung 2014 - Vergabe Abbrucharbeiten Bergstraße

Nach gut 2 Jahren konnte eine positive Zwischenbilanz des Förderprogramms "Wohnen im Kern" zur Innenentwicklung gezogen werden. Im 1.Jahr konnten 5, im 2.Jahr 9 und 2015 10 Vorhaben über alle Stadtteile verteilt gefördert werden.

Mit dem Begrüßungspaket für Neubürger konnte - nach dem ÖPNV-Flyer - ein weiteres Projekt der Zukunftswerkstatt umgesetzt werden.

Die Telekom hat der Stadt Külsheim mitgeteilt, dass der Sendemast zwischen Hundheim und Steinbach nun auf die LTE-Technik umgerüstet wurde.

Bei der Feststellung der Jahresrechnung 2014 gab es keine Überraschungen. Die geplante Rücklagenentnahme konnte etwas kleiner ausfallen (162.000 € statt 180.000 €). Beim Schuldenabbau konnte mit rund 102.000 € zwar das Ziel erreicht werden; diese Rate war allerdings die seit Jahren deutlich geringste. Bedenkt man, dass die Rücklagenentnahme um 60.000 € höher lag als der Schuldenabbau, muss man leider von einem finanziell negativen Jahr für Külsheim sprechen.

Schließlich wurden die Abbrucharbeiten in der Bergstraße 35 und 43 einstimmig beschlossen, um hier anschließend im Rahmen der Innenentwicklung eine Neuordnung vornehmen zu können. Diese Abbruchmaßnahme kostet die Stadt rund 25.000 €, ein Großteil (70%) wird über Landesfördermittel Stadtsanierung abgedeckt.

 
 

Kalender SPD Külsheim

Alle Termine öffnen.

26.02.2018, 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung

19.03.2018, 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung
u.a. Verabschiedung Hauptamtsleiter Günter Bischof in den Ruhestand

22.03.2018, 18:30 Uhr Bürgertreff Külsheim

Alle Termine

 

WebsoziInfo-News

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:156679
Heute:15
Online:1